Festtags-Pulli

Kann man Mitte Januar noch Bilder mit Weihnachtsschmuck im Hintergrund posten? Nicht, dass unser Baum schon weg wäre... *lach*
Naja, ich hab den Pulli jedenfalls direkt nach den Weihnachtstagen genäht und ich bin schhon ein bisschen Stolz darauf, wie ordentlich er mir gelungen ist. Letztes Jahr war es eines meiner Vorsätze, mich endlich zu trauen Kleidung zu nähen und im Laufe des Jahres sind einige Sachen entstanden, die ich wirklich gerne trage (und andere, die ich nie wieder getragen habe, hoho...).

Hier ist das gute Stück, dass ich - um dem Titel gerecht zu werden - an Silvester beim Familien-Fondue getragen habe: 



Genäht habe ich ihn aus kuscheligem Sweat mit extra langen Ärmeln und über den Po gehend, damit ist er sowohl bequem als auch schick :) Besonders den Kragen mag ich, die hochgeklappte Variante wärmt so schön Hals und Nacken.

Auf den Bildern sieht man sie leider nicht (schwarz ist schwierig zu fotografieren), aber der Pulli hat Brustabnäher, für mich eine Premiere. Wäre auch fast daneben gegangen, weil ich im entspannten Stoffzuschneidemodus glatt die Einzeichnungen für die Abnäher mit ausschneiden wollte. Zum Glück noch rechtzeitig gemerkt, puh.Sie sind gut geworden.

Zum ersten Mal hat ein von mir genähter Pulli auch keine engen Bündchen. Im Nachhin haben die mich besonders an den Armen immer gestört, weil man so die Ärmel nicht mehr hochkrämpeln kann - ich bin bekennender Ärmel-Hochkrempler, egal zu welcher Jahreszeit :D Aber vielleicht habe ich auch noch nicht den richtigen Stoff für meine Bünchen gefunden oder zu eng zugeschnitten.

Das Schnittmuster ist übrigens die Käthe von Konfetti Patterns. In der Nähanleitung werden noch mehr Varianten gezeigt, der Stoff für meine nächste Käthe mit andere Kragenvariante liegt schon auf dem Nähtisch ♥

Euch noch eine schöne Woche, bis zum nächsten Mal,

liebe Grüße










verlinkt bei:
handmadeontuesday
creadienstag

Kommentare: