Doll: Minnie

Ich weiß gar nicht, was ich hier schreiben soll. Eigentlich will ich nur sagen: Aw, schaut sie euch an, ich finde sie so toll und ich habe sie selbst gemacht :D ♥




Auf Instagram verschlinge ich jedes Foto von selbstgemachten Puppen - besonders die Kreationen von humbletoys, spuncandydolls und gingermelongirl haben es mir angetan. Für mich sind sie leider zu teuer (auch wenn sie ihr Geld sicher wert sind) und aus dem Ausland bestelle ich ohnehin nicht gerne - wer weiß, ob die Sachen mich überhaupt erreichen? (Trotzdem, ich glaube, irgenwann werde ich schwach werde... )
Aber ich hätte so gern auch solche Puppen. Also bin ich schon eine ganze Weile dabei, mich selbst daran zu versuchen, Schnittmuster zu erstellen und Techniken auszuprobieren und ich glaube, ich habe es endlich so hinbekommen, wie ich es gern hätte ♥
Das hier waren übrigens meine letzten Versuche:  1. Versuch und 2. Versuch und Versuch aus Filz.

Ich bleibe am Ball und habe auch schon 3 Roh-Puppen auf dem Tisch liegen, die darauf warten zum Leben erweckt zu werden. Momentan bastele ich an dem perfekten Schnittmuster für ein Kleid.
Tipps und Verbesserungsvorschläge nehme ich übrigens gerne an :)

Alles Liebe,

eure













verlinkt bei:
creadienstag
handmadeontuesday

Fäustlinge gegen Frostfinger

Seit ich die beiden süßen Waschbär-Fäustlinge auf dem Cover der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift Mollie Makes gesehen hatte, wollte ich auch so welche - die sind ja so süß :D
Leider kann ich nicht stricken (wirklich, ich habs versucht *lach*) also habe ich mir gedacht "das muss man doch auch mit der Häkelnadel können" und habe mal im Internet nach Anleitungen gesucht.

Hier habe ich eine gefunden, mit der ich auch gut klar gekommen bin. Ein kurzer Stadtbummel hat mir dann aber einen Strich durch die Waschbär-Träume gemacht, weil ich nämlich herrlich schöne altrosa Wolle gefunden habe und ich in einem Anflug von Erwachsen-Sein davon überzeugt war, dass mir - so süß sie auch waren - Waschbärhandschuhe vielleicht doch irgendwie peinlich wären.

Also sind sie rosa geworden. Mit Bommel, immerhin :)



Ein bisschen Probleme habe ich mit den Daumen gehabt, beim nächsten Paar würde ich die LM-Kette etwas kürzer machen. Die Daumen wären sonst ewig breit geworden. Jetzt sehen sie etwas knuddelig aus, weil ich pi mal Daumen Maschen zusammengenommen habe, aber wenn man geschickt fotografiert, fällt es nicht weiter auf *lach* Passen tun sie auf jeden Fall.

Ich liebe ja immer noch meinen Loop aus Yak-Wolle, davon hole ich mir dann zwei Knäuel für ein paar richtig warme Fäustlinge.
Es scheint ja noch eine Weile so kalt zu bleiben - also, ran an die Häkelnadel und schnell nochmal was Warmes für die Fingerchen gemacht :)

Lieben Dank fürs Vorbeischauen, bis zum nächsten Mal ♥

Eure



Festtags-Pulli

Kann man Mitte Januar noch Bilder mit Weihnachtsschmuck im Hintergrund posten? Nicht, dass unser Baum schon weg wäre... *lach*
Naja, ich hab den Pulli jedenfalls direkt nach den Weihnachtstagen genäht und ich bin schhon ein bisschen Stolz darauf, wie ordentlich er mir gelungen ist. Letztes Jahr war es eines meiner Vorsätze, mich endlich zu trauen Kleidung zu nähen und im Laufe des Jahres sind einige Sachen entstanden, die ich wirklich gerne trage (und andere, die ich nie wieder getragen habe, hoho...).

Hier ist das gute Stück, dass ich - um dem Titel gerecht zu werden - an Silvester beim Familien-Fondue getragen habe: 



Genäht habe ich ihn aus kuscheligem Sweat mit extra langen Ärmeln und über den Po gehend, damit ist er sowohl bequem als auch schick :) Besonders den Kragen mag ich, die hochgeklappte Variante wärmt so schön Hals und Nacken.

Auf den Bildern sieht man sie leider nicht (schwarz ist schwierig zu fotografieren), aber der Pulli hat Brustabnäher, für mich eine Premiere. Wäre auch fast daneben gegangen, weil ich im entspannten Stoffzuschneidemodus glatt die Einzeichnungen für die Abnäher mit ausschneiden wollte. Zum Glück noch rechtzeitig gemerkt, puh.Sie sind gut geworden.

Zum ersten Mal hat ein von mir genähter Pulli auch keine engen Bündchen. Im Nachhin haben die mich besonders an den Armen immer gestört, weil man so die Ärmel nicht mehr hochkrämpeln kann - ich bin bekennender Ärmel-Hochkrempler, egal zu welcher Jahreszeit :D Aber vielleicht habe ich auch noch nicht den richtigen Stoff für meine Bünchen gefunden oder zu eng zugeschnitten.

Das Schnittmuster ist übrigens die Käthe von Konfetti Patterns. In der Nähanleitung werden noch mehr Varianten gezeigt, der Stoff für meine nächste Käthe mit andere Kragenvariante liegt schon auf dem Nähtisch ♥

Euch noch eine schöne Woche, bis zum nächsten Mal,

liebe Grüße










verlinkt bei:
handmadeontuesday
creadienstag

Kleiner Winterfuchs ♥

Manche Amigurumis sind einfach zu süß, die muss ich einfach häkeln und in meine kleine Familie aufnehmen ♥
Das neuste Mitglied ist dieser kleine Kerl hier:




Die Anleitung für den kleinen Fuchs und weitere süße Amigurumis findet ihr auf etsy.

Liebe Grüße,


Willkommen 2017!

So viel ist im letztes Jahr passiert, sowohl schönes als auch schlechtes. Aber wenn man so zurück denkt, fallen einem doch meistens nicht immer alle Sachen ein, die so passiert sind. Als ich diese Idee mit dem Glücksglas auf makerist.de gefunden habe, stand für mich fest - das machst du auch! ♥


Wie schön muss es sein, sich am Silvesterabend mit diesem schönen, mit hoffentlich vielen bunten Zettelchen gefüllten Glas hinzusetzen und das Jahr mit seinen Glücksmomenten Revue passieren zu lassen. Denn seien wir mal ehrlich, wer will schon mit den ganzen "Altlasten", also mit den nicht so tollen Momenten in Erinnerung, ins neue Jahr starten? Auch mit der ganzen Familie macht das Vorlesen bestimmt Spaß!


Ich hatte in der ersten Woche auf jeden Fall schon einige Sachen, über die ich mich gefreut habe :) Und auch wenn ich sicher nicht jeden Tag einen Zettel füllen werde, werden bis Jahresende mit Sicherheit einige zusammenkommen.


Ich habe auch gemerkt, dass ich mich in der kurzen Zeit schon zweimal bewusst etwas getan habe, was mich glücklich macht, um dann abends ein Zettelchen ausfüllen zu können. Dekorativ ist es auch noch - also, es ist noch nicht zu spät, sich auch so ein Glücksglas anzulegen ♥


Witzigerweise habe ich gerade gemerkt, dass ich sogar das gleiche bunte Papier wie auf makerist.de bei mir zu Hause habe und dafür benutze - Zufall, gabs mal bei Tchibo und lag lange Zeit ungenutzt bei mir herum, hehe. 

Auf jeden Fall hoffe ich, ihr hattet alle schöne Feiertage und einen guten Start ins neue Jahr. In den letzten Wochen ist es hier im Blog ziemlich ruhig gewesen, aber ich habe nach Weihnachten einen kreativen Schub bekommen, es wird hier also wieder regelmäßig etwas zu lesen geben :D

Liebe Grüße und bis bald,