Sommer-Mädchen

Auf meinem Bastel- und Nähtisch sieht es aus, als wäre etwas Flauschiges explodiert - überall Stoffreste, Wolle und Füllwatte, lose Fäden und daneben ein überquellener Karton mit weiteren Stoffen. Aber Hauptsache, ich selbst finde mich zurecht und fühle mich wohl *lach*

Ich habe ein bisschen weiter an meinem Puppen-Schnittmuster gefeilt und mich dafür entschieden, sie etwas größer zu machen. Die Kleidung wollte ich häkeln (Ich sage nur: Vernichtung von Wollresten...) und sie sollte nach Sommer aussehen.

Und hier ist sie:


Sie ist fröhlich bunt geworden und es hat wirklich Spaß gemacht, die Farben zusammenzustellen. Außerdem liebe ich ihre Haare, die dank der Filzwolle ein bisschen Rasta-mäßig aussehen und sich wunderbar ineinander verkordeln lassen ♥


Dieses mal habe ich die Haare zusammengenäht und nicht geknüpft, so ist der Haaransatz auch bei den dicken Wollfäden knotenfrei geblieben. Mein Knackpunkt war wieder das Gesicht, ich habe schon überlegt, diese Aufgabe jemand anderem zu überlassen, so unzufrieden war ich am Anfang *lach* Jetzt sind die Augen mit Stoffmalfarbe sorgfältig aufgepinselt worden, ich kann einfach nicht großflächig sticken. Alles andere ist dann wieder klassisch aufgestickt worden, die rosa Wangen wurden mit einem Acryl-Marker aufgetupft und mit der Hand in den Stoff gerieben.


Ein wenig geärgert hat mich mein "Magic Marker", mit dem ich das Gesicht vorgezeichnet habe - statt nach der vorgegeben Zeit von selbst zu verschwinden, sind immer noch Reste des pinken Stiftes im Gesicht zu sehen. Hoffentlich verschwinden die noch...

Die Kleidung ist frei Schnauze gehäkelt, ich war erstaunt, wie gut das ging und wie viel Spaß es machte, sich die Muster auszudenken.

Ich freue mich schon auf die nächste, ich bin schon dabei, mir die Stoffe und Wolle zurecht zu legen.

Eine schöne Woche euch allen noch und danke fürs Vorbeischauen ♥

Liebe Grüße








verlinkt bei:
handmadeontuesday
creadienstag

Badetuch mit Kapuze

Die Kleine ist auf der Welt und ich darf euch endlich das Geschenk zur Geburt zeigen:


Man weiß ja nie, wer alles so auf dem Blog stöbert, von daher... *lach* Aber die Überraschung ist geglückt und die Eltern haben sich gefreut.


Auf der Suche nach einem passenden Geschenk bin ich zufällig über diese Anleitung gestolpert und hab sie mir gleich gepinnt. Just an dem Nachmittag, an dem ich den Stoff dafür gekauft hatte, kam auch - etwas verfrüht, aber gesund - das Kind zur Welt ♥
Dank der tollen Anleitung war das Badetuch auch ganz fix genäht, sodass es schnell verschickt werden konnte.

Ich bin ein bisschen neidisch, am liebsten hätte ich für mich selbst auch so ein fröhliches Badetuch mit Kapuze *lach*

Ein bisschen Stoff habe ich noch übrigen, vielleicht werden ja noch kleine Handtücher oder Waschlappen daraus... :)

Ich wünsche euch eine schöne Woche, bis bald &
liebe Grüße











verlibkt bei:
handmadeontuesday
creadienstag

Filzmädchen

Das Thema Puppen hat mich noch nicht losgelassen und ich bin immer noch am experimentieren :) Diese Woche ist ein Mädchen aus Filz entstanden, auf ganz "altmodische" Weise mit der Hand genäht und - weil sie so klein ist - mit der Pinzette gefüllt.


Es macht solchen Spaß, diese Puppen durch Zeichnungen zu entwerfen, das Gesicht zu gestalten, sich die Kleidung und die Frisur zu überlegen. Die nächste ist auch schon in Arbeit - also entschuldigt, wenn ihr hier in den nächsten Wochen nur verschiedene Arten von Puppen in meinem Blog seht *lach*


Damit der Post nicht so kurz ist, habe ich hier noch ein paar Bilder für euch - wir waren am Wochenende in einem Freizeitpark und es war wunderbares Wetter und trotzdem nicht viel los - perfekt ♥




Eine schöne Woche euch allen, genießt den späten Sommer ♥
Bis zum nächsten Mal,
liebe Grüße









verlinkt bei
creadienstag

Kleiner Alltagshelfer

Manchmal sind es die einfach Dinge, die Großes bewirken - naja, auch wenn es bei dem kleinen Ding, was ich mir ausgedacht habe, vielleicht etwas übertrieben klingt *lach*

Wie oft habe ich über diese Sixpack-Verpackungen bei Getränken geschimpft - bei 6 mal 1,5 Liter-Flaschen schneidet dieser Plastikgriff mir immer so in die Hand, dass ich danach richtige Striemen auf meiner Handfläche habe. Dafür, dass die Lösung so einfach ist, eigentlich viel zu lange.

Hier ist also mein Alltagshelferchen, der Handschoner fürs Getränketragen :)

Zusammengeknöpft...

... und aufgefaltet.



Es ist nur ein 10x10 cm großes mit Füllwatte gestopftes Quadrat, aber es erfüllt seinen Zweck :)

Die Herstellung ist auch ganz einfach:

Schneidet ein 10x20 cm großes Stück Stoff zu, faltet es an der langen Seite rechts auf rechts, näht einmal rum und lasst am Ende eine Lücke zum Wenden. Nach dem Wenden habe ich die Seite gegnüber der Wendeöffnung abgesteppt, dort sollen die Druckknöpfe angebracht werden und keine Füllwatte stören. Danach füllt ihr das Quadrat, wobei ihr darauf achten müsst, es gerade so fest zu stopfen, dass man das Quadrat noch einmal zur Hälfte falten kann. Danach schließt ihr die Wendeöffnung, steppt diese Seite noch einmal ab und bringt dann auf den abgesteppten Seiten je zwei Druckknöpfe wie auf dem zweiten Bild zu sehen an - fertig :)

Und solange man noch kein Sixpack zu tragen hat, kann man das kleine Helferlein einfach an die Henkel seiner Einkaufstasche knöpfen.

Ich wünsche euch eine schöne Woche, bis zum nächsten Mal ♥










verlinkt bei
creadienstag
handmadeontuesday