Advent, Advent...

Je näher Weihnachten kommt, um so wahrscheinlicher ist es, dass es ich Geschenke bastele, die ich noch gar nicht auf meinem Blog zeigen darf - wäre ja schade, wenn die Beschenkten hier schon etwas von ihren Überraschungen sehen würden.

Heute kann ich aber schon eine Sache zeigen, sie ist nämlich schon bei den Beschenkten aufgebaut: ein Adventskalender-Weihnachtsdorf ♥





Dieses kleine Dorf birgt unter seinen Dächern für jeden Tag eine kleine Überraschung und ist gleichzeitig eine wunderschöne Weihnachtsdeko. Den Kalender habe ich zusammen mit meiner Schwester für unsere Elten gebastelt - so ein schwesterlicher Bastelnachmittag muss öfter gemacht werden, zu zweit macht das ganze noch viel mehr Spaß :) Und geht natürlich auch schneller, einen halben Tag haben wir an den 24 Häuschen gesessen.

Eine tolle Anleitung dazu haben wir über Pinterest gefunden: Winterstadt
Obwohl man sich natürlich die Maße für so ein Haus auch selber ausdenken kann, bin ich doch immer dankbar, wenn sich schon jemand anders Gedanken dazu gemacht hat. Es werden vier verschiedene Häusergrößen gezeigt, in die man wirklich allerlei Kleinigkeiten unterbringen kann.
Adventskalender zu füllen ist nämlich auch wieder eine Kunst für sich *lach* Und ist die Weihnachtszeit vorbei, kann man das Ganze ganz einfach zusammenfalten und in einem kleinen Karton für das nächste Jahr aufbewahren:


Wie weit seid ihr mit euren Weihnachtsvorbeitungen? Bei uns steht tatsächlich schon alles an Deko, die ersten Kekse wurden gebacken und sogar das ein oder andere Geschenk liegt schon im Schrank versteckt. Aber ohne die Woche Urlaub, die ich jetzt hatte, wäre ich bestimmt noch nicht so weit.
 


Ich wünsche euch einen schönen ersten Advent, genießt die Vorweihnachtszeit, denn so schnell wie sie gekommen ist, wird sie auch schon wieder vorbei sein.

Liebe Grüße




 


Kuschelhose

Jetzt, wo die kälteren Tage an die Tür klopfen und man es sich mit - Achtung, Geheimtipp *lach* - Schokoladen-Cappuccino mit Marshmallows, einem guten Buch oder Film auf dem Sofa bequem macht, ist genau die richtige Zeit für sie - kuschelige Zuhause-Hosen ♥


Dafür habe ich mir flauschigen Sweat-Stoff gekauft und aus einem Sporthosen-Schnitt einfach eine Kuschelhose genäht :)


Man kommt sich vor, als würde man den Tag im Schlafanzug verbringen :D


Den Hosenbund kann man umschlagen, dadurch sitzt die Hose echt gut und an den Füßen kann ich später schön meine dicken Socken über den Bund ziehen, damit auch ja nirgends Kälte durchkommt ;)

Beim Nähen habe ich mal wieder gelernt, wie wichtig es ist, die Nahtzugabe einzuhalten statt so knappkantig wie möglich zu nähen.... beim Tragen haben sich gleich die Schwachstellen bemerkbar gemacht - wo die Stoffe nicht genau übereinander lagen, sind jetzt kleine Löcher entstanden, da muss ich nochmal nachnähen.

Aber erstmal kommt bei mir mal wieder etwas anderes auf den Tisch - nämlich Papier, da freue ich mich schon drauf. Da wird nämlich ein Geschwisterprojekt gestartet, das ich euch im Dezember präsentieren werde, seid also gespannt :)

Und morgen schon ist der Bastelnachmittag, den ich zusammen mit einer Kollegin auf der Arbeit betreue - Geschenkverpackungen und Karten stehen auf dem Programm.
Ich habe schonmal etwas geübt, ich darf mich ja nicht blamieren, normalerweise stehe ich ja eher an der Nähmaschine *lach*


Auch davon werde ich euch nächstes Mal erzählen.

Bis dahin alles Gute ♥









verlinkt bei
handmadeontuesday
www.creadienstag.de

Meer-Shirt

Mein zweites Shirt, und ich muss gestehen, es lag ziemlich lange bei mir herum, ehe ich mich jetzt aufraffen konnte, Bilder zu machen und es in den Schrank zu räumen - jetzt, wo es für ärmelose Shirts schon zu spät geworden ist. Irgendwie ist es doch nicht so mein Stil, aber vielleicht muss ich es einfach doch mal länger an mir sehen :)






Es ist eher lässig weit geschnitten und besteht aus nur zwei Teilen, bzw. drei, wenn man das Vorderteil unterteilen will. Das Schnittmuster habe ich hier bei Makerist gefunden - damals war es ein Freebe, jetzt muss man es kaufen. Bei dem Schnitt werden auch verschiedene Versionen - lange Ärmel, Kellerfalte, Brustabnäher usw. angeboten, vielleicht probiere ich mich noch einmal an einer anderen Variante.
Es lohnt sich übrigens, Makerist bei Facebook zu liken, da bekommt man solche Aktionen mit :)

Mit den Arm- und Halsausschnitten hatte ich mal wieder so meine Probleme, auch der Saum klappt bei mir gerne mal um, sodass man die Rückseite sieht. Vielleicht sollte ich einfach bei Hoodies und Cardigans mit breitem Bündchen bleiben x)

Ich wünsche euch eine schöne Woche, bis zum nächsten Mal ♥

Liebe Grüße








Sommer-Mädchen

Auf meinem Bastel- und Nähtisch sieht es aus, als wäre etwas Flauschiges explodiert - überall Stoffreste, Wolle und Füllwatte, lose Fäden und daneben ein überquellener Karton mit weiteren Stoffen. Aber Hauptsache, ich selbst finde mich zurecht und fühle mich wohl *lach*

Ich habe ein bisschen weiter an meinem Puppen-Schnittmuster gefeilt und mich dafür entschieden, sie etwas größer zu machen. Die Kleidung wollte ich häkeln (Ich sage nur: Vernichtung von Wollresten...) und sie sollte nach Sommer aussehen.

Und hier ist sie:


Sie ist fröhlich bunt geworden und es hat wirklich Spaß gemacht, die Farben zusammenzustellen. Außerdem liebe ich ihre Haare, die dank der Filzwolle ein bisschen Rasta-mäßig aussehen und sich wunderbar ineinander verkordeln lassen ♥


Dieses mal habe ich die Haare zusammengenäht und nicht geknüpft, so ist der Haaransatz auch bei den dicken Wollfäden knotenfrei geblieben. Mein Knackpunkt war wieder das Gesicht, ich habe schon überlegt, diese Aufgabe jemand anderem zu überlassen, so unzufrieden war ich am Anfang *lach* Jetzt sind die Augen mit Stoffmalfarbe sorgfältig aufgepinselt worden, ich kann einfach nicht großflächig sticken. Alles andere ist dann wieder klassisch aufgestickt worden, die rosa Wangen wurden mit einem Acryl-Marker aufgetupft und mit der Hand in den Stoff gerieben.


Ein wenig geärgert hat mich mein "Magic Marker", mit dem ich das Gesicht vorgezeichnet habe - statt nach der vorgegeben Zeit von selbst zu verschwinden, sind immer noch Reste des pinken Stiftes im Gesicht zu sehen. Hoffentlich verschwinden die noch...

Die Kleidung ist frei Schnauze gehäkelt, ich war erstaunt, wie gut das ging und wie viel Spaß es machte, sich die Muster auszudenken.

Ich freue mich schon auf die nächste, ich bin schon dabei, mir die Stoffe und Wolle zurecht zu legen.

Eine schöne Woche euch allen noch und danke fürs Vorbeischauen ♥

Liebe Grüße








verlinkt bei:
handmadeontuesday
creadienstag

Badetuch mit Kapuze

Die Kleine ist auf der Welt und ich darf euch endlich das Geschenk zur Geburt zeigen:


Man weiß ja nie, wer alles so auf dem Blog stöbert, von daher... *lach* Aber die Überraschung ist geglückt und die Eltern haben sich gefreut.


Auf der Suche nach einem passenden Geschenk bin ich zufällig über diese Anleitung gestolpert und hab sie mir gleich gepinnt. Just an dem Nachmittag, an dem ich den Stoff dafür gekauft hatte, kam auch - etwas verfrüht, aber gesund - das Kind zur Welt ♥
Dank der tollen Anleitung war das Badetuch auch ganz fix genäht, sodass es schnell verschickt werden konnte.

Ich bin ein bisschen neidisch, am liebsten hätte ich für mich selbst auch so ein fröhliches Badetuch mit Kapuze *lach*

Ein bisschen Stoff habe ich noch übrigen, vielleicht werden ja noch kleine Handtücher oder Waschlappen daraus... :)

Ich wünsche euch eine schöne Woche, bis bald &
liebe Grüße











verlibkt bei:
handmadeontuesday
creadienstag

Filzmädchen

Das Thema Puppen hat mich noch nicht losgelassen und ich bin immer noch am experimentieren :) Diese Woche ist ein Mädchen aus Filz entstanden, auf ganz "altmodische" Weise mit der Hand genäht und - weil sie so klein ist - mit der Pinzette gefüllt.


Es macht solchen Spaß, diese Puppen durch Zeichnungen zu entwerfen, das Gesicht zu gestalten, sich die Kleidung und die Frisur zu überlegen. Die nächste ist auch schon in Arbeit - also entschuldigt, wenn ihr hier in den nächsten Wochen nur verschiedene Arten von Puppen in meinem Blog seht *lach*


Damit der Post nicht so kurz ist, habe ich hier noch ein paar Bilder für euch - wir waren am Wochenende in einem Freizeitpark und es war wunderbares Wetter und trotzdem nicht viel los - perfekt ♥




Eine schöne Woche euch allen, genießt den späten Sommer ♥
Bis zum nächsten Mal,
liebe Grüße









verlinkt bei
creadienstag

Kleiner Alltagshelfer

Manchmal sind es die einfach Dinge, die Großes bewirken - naja, auch wenn es bei dem kleinen Ding, was ich mir ausgedacht habe, vielleicht etwas übertrieben klingt *lach*

Wie oft habe ich über diese Sixpack-Verpackungen bei Getränken geschimpft - bei 6 mal 1,5 Liter-Flaschen schneidet dieser Plastikgriff mir immer so in die Hand, dass ich danach richtige Striemen auf meiner Handfläche habe. Dafür, dass die Lösung so einfach ist, eigentlich viel zu lange.

Hier ist also mein Alltagshelferchen, der Handschoner fürs Getränketragen :)

Zusammengeknöpft...

... und aufgefaltet.



Es ist nur ein 10x10 cm großes mit Füllwatte gestopftes Quadrat, aber es erfüllt seinen Zweck :)

Die Herstellung ist auch ganz einfach:

Schneidet ein 10x20 cm großes Stück Stoff zu, faltet es an der langen Seite rechts auf rechts, näht einmal rum und lasst am Ende eine Lücke zum Wenden. Nach dem Wenden habe ich die Seite gegnüber der Wendeöffnung abgesteppt, dort sollen die Druckknöpfe angebracht werden und keine Füllwatte stören. Danach füllt ihr das Quadrat, wobei ihr darauf achten müsst, es gerade so fest zu stopfen, dass man das Quadrat noch einmal zur Hälfte falten kann. Danach schließt ihr die Wendeöffnung, steppt diese Seite noch einmal ab und bringt dann auf den abgesteppten Seiten je zwei Druckknöpfe wie auf dem zweiten Bild zu sehen an - fertig :)

Und solange man noch kein Sixpack zu tragen hat, kann man das kleine Helferlein einfach an die Henkel seiner Einkaufstasche knöpfen.

Ich wünsche euch eine schöne Woche, bis zum nächsten Mal ♥










verlinkt bei
creadienstag
handmadeontuesday

Neues Projekt - 1. Versuch ♥

Ich weiß gar nicht mehr, wie ich darüber gestolpert bin. Aber manchmal ist das ja so, man sieht etwas, was einem gefällt und es bleibt hängen. Und wenn man erst einmal angefangen hat, das Internet nach Bildern zu durchforsten, kann man - zumindest ich *lach* - gar nicht mehr aufhören, sie sich anzugucken.
Und getreu meinem Blog-Motto habe ich mich auch gleich an den Tisch gesetzt (nachdem ich mich von den Bildern losreißen konnte) und habe angefangen zu zeichnen und zu nähen:



So unbedingt umgesetzt habe ich meine Zeichnungen bisher noch nicht *lach* Aber den Stil Kapuze mit Ohren finde ich süß.  Und den Materialmix Wolle/Stoff.

Ich bin auch noch auf der Suche nach den richtigen Materialien für den Puppenkörper. Den ersten Versuch habe ich mit Leinen gestartet. Die Kleidung habe ich erst einmal improvisiert aus Resten, die ich noch bei mir liegen habe. Auch praktisch, so kommen die kleinen Stoff- und Wollreste, die ich nicht wegwerfen kann, noch zum Einsatz :) 

Spannend fand ich ja das Anbringen der Haare, da werde ich auf jeden Fall noch nach weiteren Methoden suchen. Bei Madame Mint habe ich eine Art Käppi gehäkelt und die einzelnen Wollfäden daran befestigt. Bei der Kapuzenlady habe ich die Haare zusammengenäht.




Am schwierigsten war das Gesicht - mein erster Versuch war grausig, an einem gut gemachten Gesicht hängt echt viel. Aber mit denen hier bin ich ganz zufrieden - sind sie nicht süß? :)

Von denen werdet ihr hier in Zukunft bestimmt noch mehr sehen.
Habt eine schöne Woche, bis bald ♥










verlinkt bei:
handmadeontuesday
creadienstag

Endlich mal wieder gehäkelt

... und ich kanns noch :D

Meine Lieblings-Amigurumi-Designerin (kann man das so nennen?) von lalylala hat endlich ihre Sommer-Edition der Reihe "4 Seasons" herausgebracht und genau wie die Winter-Tierchen habe ich das Sommer-Trio sofort in mein Herz geschlossen. Also zack, Wolle bestellt, Anleitung gekauft und losgelegt:




Sind sie nicht süß? Und sie bringen so schön Farbe in den grauen Sommer :)
Pippa Ananas und Smila Softeis hatte ich recht schnell fertig, nur an Keanu, dem Surfbrett, habe ich mir die Zähne ausgebissen - sollte man nicht denken, wenn man ihn so sieht, oder? *lach* Aber gestern hat auch er endlich seine Knopfaugen angesteckt bekommen und ich kann euch nun ganz stolz das tolle Trio präsentieren :)


Die Nachproduktion hat auch schon begonnen, ich habe noch so viel Wolle übrig, da schaffe ich sicher noch ein/zwei Mal das komplette Trio. Vielleicht auch in anderen Farbkombinationen ♥
Und vielleicht klappt es beim zweiten oder dritten Mal auch mit Keanu besser :)

In der nächsten Woche stelle ich euch dann ein neues Projekt vor, bin gespannt, ob es euch gefällt.
Bis dahin eine schöne Woche ♥

Liebe Grüße









verlinkt bei
creadienstag
handmadeontuesday

Wer näht schon Winterpullis im Sommer?

Ich :D

So schön der Sommer auch ist (oder "sein sollte"), ich liebe diese gemütliche Stimmung, wenn  draußen Schmuddelwetter und Kälte herrscht und man sich drinnen aufs Sofa kuschelt. Heiße Schokolade, Weihnachtssocken, Kuschelpulli, ein gutes Buch, Kerzen... hach *lach*

Für den Sommer ist mein neuer Pulli nämlich garantiert nicht gemacht, ich kam bei der Anprobe und den Fotos ganz schön ins Schwitzen.

Und hier ist er nun, bevor er erstmal wieder im Schrank verschwindet: 

 




Sämtliche Stoffe hatte ich noch zu Hause liegen - das Blau als Rest von meinem ersten Cardigan, den beerenfarbenen Stoff hatte ich mal aus Laune gekauft und dachte eigentlich schon, ich würde ihn nie benutzen, weil er nirgendwo zu passte - jetzt gefällt er mir richtig gut in der Kombination.
Und den Ankerstoff und blauen Jersey (Bündchen) habe ich schon bei etwas verwendet, was ich euch noch gar nicht gezeigt habe :)

Das Schnittmuster für diesen Hoodie (Kapuziert4us von lenipepunkt) habe ich schon einmal verwendet. Dieses Mal habe ich die Originallänge genommen und die kleinere Kapuze gewählt. Wer mag, kann sich meinen ersten Kapuziert4us hier ansehen.

Trotz dem zweiten Mal nähen ist er mir noch nicht perfekt gelungen, der dicke Sweatstoff hatte so seine Tücken und unten kam ich mit dem Bündchen nicht hin, also gibt es da nun drei kunstvoll gelegte Falten x) Aber ich mag ihn, den Schnitt werde ich bestimmt noch mehrmals verwenden ♥

Hiermit verlinke ich nun auch zum ersten Mal bei RUMs, wollte ich schon so lange mal machen :)

Liebe Grüße & eine schöne Woche,