Kleine dicke Eulen ♥

Da man nie genug Eulen haben kann,
habe ich aus meinen Resten noch ein paar
gezaubert :)


Machen sich gut in der Küche auf der Fensterbank.
Gefunden habe ich die Kleinen hier.

Ich habe noch eine tolle Vorlage für Eulen gefunden,
es juckt mich schon in den Fingern,
sie zu machen.
Beim nächsten Mal gibts dann Bilder :)

Mit euligen Grüßen,



Zum Valentinstag


Ich stand letzte Woche im Bastelladen und hätte mal wieder am 
liebsten alles mitgenommen, was da war. Aber ich wollte ja eigentlich nur wegen
Materialien zum Kartenbasteln gucken :)

Hier also ist sie, meine erste selbstgestaltete Karte ♥

Der Anlass ist ja unschwer zu erkennen *lach* Natürlich kam da
in schönster Handschrift noch ein kleiner Text auf die Karte.
Ich habe mich hier hauptsächlich mit verschiedenen Motivstanzern 
ausgetobt und finde das Ergebnis schlicht, aber schön geworden.

Euch noch einen schönen Valentinstag,

mit herzigen Grüßen


Kira das Känguru


Mein erster Versuch, eines der lalylala Tierchen zu häkeln, 
war Kira, das Känguru. Es ist nicht perfekt geworden, 
trotzdem hab ich es ziemlich gern. 



        
Kira und Fibi verstehen sich wie 
man sieht auch wunderbar :)


Witzigerweise ist Fibi kleiner geworden. 
owbohl der Körper bei 
beiden nach dem gleichen Muster
gemacht wurde.
Muss wohl am Garn gelegen haben. 

Ich würde sie jedenfalls am 
liebsten überall hin mitnehmen. 
Schade, dass
ich dafür schon etwas zu 
alt bin ;)

Liebe Grüße,




Blumen-Anstecker

Was tun, wenn noch so viel
Stoff von eurem letztem Projekt
übrig geblieben ist?

Eine tolle Möglichkeit 
zur Resteverwertung und dazu noch ein
passendes Extra z.B. für
die Tasche sind diese
genähten Blumen: 




 Beide Blumenarten sind schnell
und einfach per
Hand zu machen: 

Für beide Varianten benotigt man nur eine runde
Schablone sowie Nadel und Faden und einen Knopf.

Bei Variante 1 wird dabei mit doppeltem
Faden einmal der Kreiskante
entlang mit Heftstich genäht. Am Ende wird der Faden 
stramm gezogen, der Kreis kräuselt sich.
Nun noch alles ein bisschen zurecht
zupfen und glatt streichen, fertig 
ist die erste Blüte. Man kann noch weitere
in anderen Farben draufsetzen 
oder man schließt schon hier mit einem 
Knopf in der Mitte ab.

Variante 2 benötigt 6 gleichgroße 
Kreise, die einmal mittig gefaltet werden.
Nun wird entlang der gewölbten Seite wieder
doppelfädig mit dem Heftstich genäht,
wobei ein Halbkreis an den nächsten anschließt.
Die am Ende entstandene Blütenkette wird
anschließend zusammen gerafft und
mit dem Anfang verknotet/vernäht.
Knopf in die Mitte - fertig :)

Mit einer Sicherheits- oder
Broschennadel kann die Blume
dann montiert werden - 
auf Jacken, Taschen, Mützen...

Der Frühling kann kommen!

Liebe Grüße,





Fuchs & Waschbär

Wenn man grade dem Trend "Fuchs" folgt, stößt auf seiner Suche
im Internet unweigerlich 
auf diese beiden hier: 




Die beiden sind super einfach zu machen und fallen 
absolut in mein Beute-Schema *lach* 
Wer sich oder anderen auch eine Freude
mit den beiden Filz-Gesellen 
machen möchte, findet die
kostenlose Anleitung hier:

Liebe Grüße,